Der Alltag hat uns wieder

Nach 2½ Wochen Urlaub, und über einer Woche wieder in Billund, hat uns der Alltag wieder.

Im Büro ist der Sommer vorbei, es ist wieder gut zu tun. Wobei nur bei uns in der Entwicklung neuer Elemente Flaute herrschte. Wir haben scheinbar im ersten Halbjahr, wie gewünscht, zu sehr rangeklotzt? In der Erstbemusterung wurde dafür die letzten 6 Wochen 24/7 gearbeitet. Inklusive Bereitschaft aller Abteilungen, also auch Entwicklung, Tag und Nacht, auch an den Wochenenden.

Als dann alles geschafft war, und die Spritzwerkzeuge für die nächste Runde Serienstarts fertig waren, gab es natürlich für alle beteiligten Teams und Abteilungen nicht nur Danke, Dankesreden und Dankesmails, sondern auch reichlich Kuchen.

Bei mir auf dem Schreibtisch tauchen weitere Elemente aus meiner „Feder“ auf und ziehen Richtung Freigabe. Und ein bisschen tiefer in die Materie der Entwicklung tauche ich nun auch ein. Es scheint so, als ob ich jetzt zumindest schon mal über Wasser bleiben kann, um es bildlich zu beschreiben.

Seid gestern haben wir auch wieder Dänisch Unterricht. Da bin ich (mit mir) unzufrieden. Ich hätte nicht gedacht, dass es mir so schwer fällt. Lesen der Zeitung, im Alltag, von Mail und Infos bei der Arbeit klappt. Vieles auch bei der Arbeit, weil es meist zweisprachig ist. Aber sprechen und verstehen, insbesondere der Kollegen? Naja.

Andererseits, am Sonntag war eine ältere Dame aus der Nachbarschaft zum Kaffee bei uns, wir treffen sie immer mal wieder wenn wir mit Boomer unterwegs sind. Da konnten wir uns ganz gut, hauptsächlich in dänischer Sprache unterhalten, aber sie kann auch deutsch und englisch, für die kniffligen Worte. War auf jeden Fall ein spannender Nachmittag.

Am Sonntag waren wir vormittags im Wald. Es standen Unmengen Pilze. Leider war unser Kühlschrank zu voll, um noch eine Pilzmahlzeit einzuschieben.

Pilze, jede Menge
Steinpilz, einer von vielen…

Pilze, essbar? Nicht alle kennen wir. Die lassen wir stehen.

Und in Billund herrscht jetzt nochmal das Leben, denn die Herbstferien in Deutschland haben angefangen und in zwei Wochen sind auch in Dänemark Ferien.

„Betrieb“ in Billund am Vormittag

Und wir haben es geschafft, vor der dunklen Jahreshälfte im Wohnzimmer Lampen aufzuhängen.

Endlich auch im Wohnzimmer Lampen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.