Spielzeugauto-Konstrukteur bei LEGO®

Frisch aus der P-Butik habe ich vorhin die LEGO® Sets mit den ersten von mir konstruierten Elementen (Windschutzscheiben) geholt.

LEGO® Speedchampions 2020
Das erste Auto ist mit Olaf als Beifahrer auf Testfahrt unterwegs… wroaaaam…

Fortsetzung folgt …

PS: Hat doch was von Traumjob, oder? „Spielzeugauto-Konstrukteur bei LEGO®

Neujahrsgruss aus Dänemark

Wir wünschen Euch ein frohes neues Jahr.
Auf das alle Eure Wünsche in Erfüllung gehen und alles so bleibt oder wird wir ihr es gerne möchtet.
Unser Wunsch: Dass das Leben im kommenden Jahr so gut wird wie im vergangenen Jahr.

Ein fortwährendes „weiter so“ gibt es nicht im Leben. Wir erleben es gerade, alle.
Ich wünsche mir, das wir an den Veränderungen im Leben und in der Welt um uns herum wachsen, mitgestalten und nicht verzweifeln oder verbittern.
Abschied zu nehmen ist dabei unaufhaltsam. Neues entsteht.

Wir haben den Jahreswechsel in Vorupør, einem unserer „Lieblingsorte“ verbracht, Heute morgen nahm ich eine Tasse aus dem Schrank.

Made in GDR, vor mehr als 30 Jahren …

Auf der Rückseite steht „Made in GDR“. Die Tasse ist also mindestens 30 Jahre alt. Der (sprichwörtliche) Plan zur Zeit ihrer Herstellung hat den Lauf der Dinge so wie er dann kam bestimmt nicht vorhergesehen.
Auch wenn vieles schon vorhersehbar war. Die erwähnte Studie Global 2000 könnt ihr zum Beispiel hier auf der Website eines der Hauptautoren herunterladen, sogar in deutscher Sprache.
Wie ist die Zukunft für Euch geworden? Erinnert ihr Euch noch an eure Pläne, Wünsche, Hoffnungen, Ideen? Was gerade wichtig war? Wenn ihr mich daran teilhaben lassen wollt, nur zu…

Mir kommt es gerade vor als ob ich das „Wort zum Sonntag“ verfasse, das können andere besser, Schluss damit, für heute.

Und für Euch:

Die besten Wünsche für 2020, die Zukunft!

Nun noch ein paar Eindrücke von hier aus Vorupør zum Jahreswechsel.
Am vierten Weihnachtstag, als wir hier ankamen, fand gerade das Winterbadefestival statt.

Mehr als dreihundert mutige Menschen stürzten sich in die kalten Fluten der Nordsee.

Winterbadefestival in Vorupør
Winterbadefestival in Vorupør, kurz vor dem Start
Winterbadefestival in Vorupør, die Massen stürzen ins eiskalte Nass
Winterbadefestival in Vorupør, zurück ins warme Becken zum Auftauen
Abendhimmel
Monster aus dunklen Zeiten versinken langsam in den Fluten, Vigsø Bucht
Monster aus dunklen Zeiten versinken langsam in den Fluten, Vigsø Bucht
frischer Fisch und Meerestiere, Jomfruhummer auch Kaisergranat genannt
Neujahrsspaziergang am zerzausten Strand

Menü am Tag vor Silvester

Christine hat heute verschnupft, niesend mit einem Kopf den Tag im Bett verbracht…

Also habe ich mich mal in den Fiskecompagniets Detailsalg in Vorupœr begeben.

Das ist dabei rausgekommen:

Am Tag vor Silvester Menü

Frisch vom Eis, Steinbutt Filet vom Fischer, in Olivenöl mit Pfeffer, Salz und Kräutern der Provence in der Glasschüssel im Ofen gegart.

Frisches Rotzungen Filet vom Eis genommen, in Ginos bestem Olivenöl gebraten, vorsichtig gewürzt, auf Sonnenblumenkernbrot aus der Billund Bageri.

Rauke, Paprika, Tomate, Gurke, Cashews an einem Dill-Balsamico-Öl Dressing.

Lecker!

Weihnachten in Langenhagen

Der erste „Heimaturlaub“ zu Weihnachten nach unserem Umzug nach Billund war geprägt von ganz vielen Menschen und Verabredungen, ruhigen und besinnlichen Momenten, Erledigungen, Terminen, Einkäufen, ein wenig genervt sein und ärgern über…
Aber insgesamt war es schön, eine ganze Woche in Langenhagen, bei Christa und Dieter, Olafs Eltern, zu Gast zu sein.

Angefangen mit einem neuem Brillengestelles, Werksverkauf bei Bahlsen und am Abend das jährliche Wintergrillen am Quartierstreff in Wiesenau mit ganz viel Hallo und liebgewordenen Menschen wieder treffen.

So ging es die ganze Woche weiter, Höhepunkte:
das Weihnachts-Gänse-Essen bei Christines Bruder und Ehefrau,
Frühstück beim anderen Bruder und Frau,
Heiligabend bei meinem Bruder und Frau, in unserem alten Wohnzimmer,
und
natürlich die ganze Zeit bei meinen Eltern. Um uns verwöhnen zu lassen.
Dazu Treffen mit ehemaligen Kollegen in Linden, alten Freunden in Langenhagen und um zu.

Alle (nicht nur LEGO®) Mitbringsel und Geschenke wurden freudig angenommen.
Nach einer Woche ging es mit einem ordentlichen Schnupfen zurück nach Billund, um kurz darauf den Jahreswechsel an der Nordsee in Vorupør zu verbringen.

Christine, Dieter und ein LEGO® Nußknacker
Christa, Dieter und Gunnar am Heiligabend